Startseite

           Allgemeine                    

          Informationen

 

        Beschwerdebilder

·         Rückenschmerzen

·         Bandscheibenprobleme

·         Gelenkschmerzen

·         Arthrosen

·         Rheuma

·         Kopfschmerzen

·         Nackenschmerzen

·         chronische Schmerzen

·         Fehlbildungen

 

        Diagnostik

·         Digitales Röntgen

·         Ultraschall

·         Knochendichtemessung

·         Labordiagnostik  

·         (z.B. bei V.a. Rheuma,  

·          M. Bechterew, 

·         rheumatoide Arthritis)

            

      Behandlungsmethoden

·         Akupunktur

·         Chirotherapie

·         Osteopathie

·         Atlastherapie

·         Neuraltherapie

·         Kinesiologie

 

         Zusatzleistungen  

            Informationen  

             Gymnastik

·         Dehnübungen 1

·         Dehnübungen 2

·         Kräftigungsübungen 1

·         Kräftigungsübungen 2

·         Halswirbelsäulenübungen

 

         © Dr. med. H. Schwarzer

 

 

  

 

 

 

                

 

 

                                 Herzlich willkommen in

 

Die virtuelle Arztpraxis für  Orthopädie

 

             Ich freue mich, dass Sie meine Homepage besuchen.

                                                         Ich bin       Facharzt für Orthopädie          

 

                                                                                                                                                                           

 

                                         Meine Adresse:                                                                                     

                                         Dr. med. Herbert Schwarzer
Elbersstraße 8, 48282 Emsdetten
Tel. 02572/97557
Fax 02572/97558

                                          © Dr. med. H. Schwarzer

 

                                          Die Praxis befindet sich gegenüber der Hauptpost Emsdetten. Die Praxis liegt verkehrsgünstig, es stehen genügend Parkplätze zur Verfügung. Die Ausstattung ist behindertengerecht, ein geräumiger Aufzug (auch für Liegen geeignet) befindet sich im Hause.

       

  Und so finden Sie uns.

 

Die Sprechzeiten sind Mo-Fr von 8.30-12.00, Mo, Di 15-18.00, Do 15.30-19.00, Fr 8.30-14.00 und nach Vereinbarung.                                                                                                  

         

Anmeldung                                                                 Wartezimmer

            

Sprechzimmer 1                                                          Sprechzimmer 3

Hier einige Eindrücke der Praxis. Auch auf youtube finden Sie uns.

 Das orthopädische Fachgebiet umfasst u.a. die Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Erkrankungen und Schmerzen des Skelettsystems (der Wirbelsäule, der Knochen, Muskeln, Gelenke, Nerven, Gefäße) und die Diagnostik und Behandlung von Unfällen und Unfallfolgen. Die Begutachtung kommt hinzu.

In der Praxis steht eine

Digitale Röntgenabteilung

zur Verfügung, in der sämtliche Aufnahmen des Skelettsystems (Knochen und Gelenke) durchgeführt werden.

Die Röntgen-Bilder werden mit Hilfe eines hochsensiblen Speicherfoliensystems digital erstellt, so dass die Strahlenbelastung gegenüber bisherigen Verfahren deutlich reduziert wird. Bei Bedarf können die Bilder z.B. auf einer CD oder DVD mitgegeben werden.    

 

Mit der

Ultraschalluntersuchung

(keine Strahlenbelastung) werden Erkrankungen und Verletzungen der Weichteile (hauptsächlich Muskeln, Sehnen) und Gelenke diagnostiziert. Bei Säuglingen werden frühzeitig Hüftdysplasien festgestellt. Eine frühzeitige Behandlung wird so ermöglicht, ohne dass es zu Spätschäden kommt bzw. aufwendige Gipsbehandlungen bzw. Operationen notwendig werden. Spätschäden, die erst im Erwachsenenalter zu Beschwerden führen oder ein neues Gelenk notwendig machen, werden vermieden.

Sportunfälle, Verletzungen und Beschwerden durch Überlastung bei Sportlern werden nach exakter Diagnostik mittels klinischer Untersuchung, Ultraschall, ggbfs. Röntgenuntersuchung und weiterführenden Untersuchungen behandelt.
                                                 
                     Ultraschall-Osteodensitometrie

             (Knochendichtemessung bei Osteoporose

                       und Verdacht auf Osteoporose) 


Bei Verdacht auf Osteoporose bzw. bei schon bestehender Osteoporose kann die Ultraschall-Knochendichtemessung (keine Strahlenbelastung!) durchgeführt werden. Dabei wird mit Ultraschall die Knochenfestigkeit gemessen und in Bezug zum Alter des Patienten bzw. dem Altersdurchschnitt gesetzt. Daraus kann auf eine bestehende oder sich entwickelnde Osteoporose geschlossen werden. Die Therapie bzw. vorbeugende Maßnahmen können dann eingeleitet werden, bestehend aus der Gabe von Vitamin D3, Calcium und den Knochenabbau hemmenden Medikamenten. Wichtig sind eine ausgewogene Ernährung, Bewegung und Sonnenlicht (UV-Strahlung). Auch Verlaufskontrollen der Osteoporose und die Beurteilung der Therapie sind möglich.
Ebfs. kann vorbeugend eine Veranlagung zur Osteoporose aufgedeckt werden und dann rechtzeitig eine vorbeugend etwas getan werden. So wird verhindert, dass im späteren Leben eine zunächst schleichend verlaufende Osteoporose später starke Schmerzen oder Knochenbrüche verursacht (in der Hauptsache Wirbel- und Oberschenkelhalsbrüche), die die Lebensqualität erheblich vermindert und eine aufwendige Behandlung wie zum Beispiel starke Schmerzmittel, ein künstliches Hüftgelenk oder die Auffüllung eines Wirbels mit Knochenzement erfordert.

 Ich habe die Zulassung zu den Berufsgenossenschaften und damit zur Behandlung von Arbeits-, Schul-, Kindergarten- und Wegeunfällen.

Verschiedene Behandlungsmethoden werden in der Praxis angeboten:

·          Gips- u. Glasfaser (Scotch) -Verbände bei Knochenbrüchen, nach Operationen, bei Sehnenscheidenentzündungen und Überlastung oder Reizzuständen von Muskeln, Sehnen und Gelenken.

·         Gelenkpunktionen und Aufbauspritzen bei Arthrosen, Schleimbeutelentzündungen (akute schmerzhafte Schultersteife) und Reizzuständen.

Ein weiteres Ziel der Praxis ist die Behandlung von chronisch schmerzkranken Patienten. Hier hat sich der Schmerz verselbstständigt, ohne dass organische Ursachen bekannt sind. Ein eigenes Krankheitsbild hat sich entwickelt. Um diese Diagnose stellen zu können, ist der Ausschluss einer Organerkrankung notwendig.

Bei chronischen Schmerzen stehen verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung.

Es erfolgt hier ein ganzheitlicher Therapieansatz, der Körper, Geist und Seele mit einbezieht, ausgehend von der Erfahrung, dass Körper, Geist und Seele sich wechselseitig beeinflussen. Funktionsstörungen des einen Organs beeinflussen das andere und umgekehrt. Der Organismus ist aus dem Gleichgewicht geraten und nicht mehr in der Lage, eine Selbstheilung einzuleiten. Es bedarf Hilfe oder eines Anstoßes von außen, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Diese Behandlungsweise führt zur dauerhaften Schmerzlinderung bzw. Heilung, die Einnahme von Medikamenten mit den bekannten Nebenwirkungen wird deutlich reduziert bzw. ist nicht mehr notwendig.

Zu diesen ganzheitlichen Behandlungsverfahren zählen die

·                      Akupunktur

fernöstliche Medizin, Nadelung entlang der Körpermeridiane, Energieachsen, auf denen Energieblockaden auftreten und zu Schmerzen führen, lösen der Blockaden.

·                      Neuraltherapie

(lokale Schmerzherde bzw. Triggerpunkte werden durch Injektionen "ausgeschaltet", auch Fernwirkung nach Huneke), auch als therapeutische Lokalanästhesie bekannt.

·                      Knorpelaufbauspritzen (Gelenkinjektionen mit Hyaluronsäure) bei Arthrosen

·                      Chirotherapie

Lösen von blockierten Gelenken (Segmenten) der Wirbelsäule oder Extremitäten unter Einsatz von Impulsen ("harte Technik") oder weichen Techniken

·                      Osteopathie

(westliche Medizin, Ursprung in den USA, Dr. Still vor über 100 Jahren, vielfach in mit großem Erfolg in den USA praktiziert, eigenes Hochschulstudium).

·                      Atlastherapie

(Behandlung über den ersten und zweiten Halswirbel Atlas und Axis nach vorheriger genauer Stellungsdiagnose durch Spezial-Röntgenaufnahme), Atlas und Axis als zentrales Steuerungsorgan für die Haltung und Orientierung im Raum, Funktionsstörungen häufig Ursache von chronischen Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Sehstörungen, Hörstörungen und Ohrgeräuschen (Tinnitus).

·                     Kinesiologie/Bioenergetik

                  Naturheilmedizin, eng verwandt und Teil der oben beschriebenen Methoden.

·                      psychosomatische Therapie und Entspannungstechniken (z.B. Joga, autogenes Training, Muskelentspannung nach Jakobson,

TCM-Entspannungstechniken (Tai Qi, Qi Gong ), Feldenkrais ect.).

·                      Tuina-Massagen  = chinesische Massage (s. auch unter Wasserbettmassagen)

·                      s. auch unter Zusatzleistungen der Praxis  

·                       Zu den auf diesem Wege behandelbaren Beschwerden, Schmerzen, Krankheiten     

             und Leiden gehören

chronische Kopf-Nackenschmerzen (auch Migräne), chronische Rückenschmerzen (Ischias, Hexenschuss)

Trigeminusneuralgie (hartnäckige und ausgeprägte Gesichtsschmerzen)

Atemtherapie bei Atemstörungen (z.B. Asthma, zu betonte Brustatmung (Hochatmung), Zwerchfellbehandlung (Zwerchfell = wichtiger Atemmuskel), von der Halswirbelsäule bzw. vom oberen Rückenmark gesteuert)

Störungen des vegetativen und psychosomatischen Gleichgewichtes mit Angstzuständen, Kreislaufstörungen, Schweißausbrüchen, Herzrasen, Gastritis, Schulter-Nackenschmerzen,

gynäkologischen Problemen bzw. funktionellen Beschwerden ("chronische Reizblase", "Regelbeschwerden", Unterbauchschmerzen ect. bei ausgeschlossener Organerkrankung).

Für weitere Informationen s. auch auf Marktplatz Emsdetten

 

nächste Seite                                                     

                                              Impressum und Kontakt

                                                 

                                                         © Dr. med. H. Schwarzer